Willst du wissen, wann es hier Neues gibt?
Abonniere den Newsfeed, dann bleibst du auf dem Laufenden!


Ars Vivendi  - Erotische Mode, Literatur und Kunst

Erotische Kunst von Ars Vivendi

Ars Vivendi  - Erotische Mode, Literatur und Kunst

15. April 2012

Tantra-DVD: Den G-Punkt entdecken

DVD: G-Punkt-EntdeckungImmer mal wieder werden mir Bücher, DVDs und Websites zur Besprechung in diesem Blog angeboten. Meist lehne ich das ab, denn ich hab’ wenig Zeit und sehe keinen Grund, Marketing-Maßnahmen honorarfrei zu unterstützen (derzeit plane ich, für derlei Interessen einen “Marktplatz” einzurichten).

Aber: es gibt auch mal eine Ausnahme! So hab’ ich mir die DVD “G-Punkt Entdeckung – The Spirit of Yoni” kommen lassen. Gerade, weil ich eher skeptisch bin bezüglich allerlei “technischer” Empfehlungen, man solle nach irgendwelchen “Punkten” suchen – womöglich als Ein/Ausschaltknopf für maximale Lust (so hätten das viele Männer gern, doch es klappt halt nicht…).

Die DVD ist von Nhanga Ch. Grunow (Instutut für spirituell-erotische Berührungssysteme). Sie “zeigt mit authentischen Darstellerinnen, wie der G-Punkt lokalisiert und geweckt werden kann”, so der “Klappentext” der “ab 18” gelabelten DVD. “Explizite Aufnahmen” werden versprochen, die man auf dem Cover nicht zeigen könne. Das deshalb gleich ganz bilderlos bleibt, obwohl die DVD viele jugendfreie Szenen enthält.

Kein Stoff für Voyeure

Um es gleich zu sagen: Wer glaubt, es handle sich hier im eine der vielen, als Aufklärungs-Material nur notdürftig verkleideten Wichsvorlagen, irrt!  Dagegen stehen schon die Darstellerinnen, zwei gestandene Frauen um die 50, deren Körper und Verhalten voyeuristische Ambitionen NICHT bedient – obwohl man alles alles zu sehen bekommt, durchaus auch in Großaufnahme.  Dagegen steht auch die filmische Machart: die Lehrstunde in Tantra-Massage zeigt den wertschätzenden Umgang der beiden Frauen miteinander und die verschiedenen Massagetechniken in originaler Langsamkeit. Es gibt keine schnellen Schnitte auf Lust-verzerrte Gesichter, keine bloß dem lüsternen Auge geschuldeten Anblicke. Jede Langnese-Werbung ist “geiler” und es spricht für die Verrücktheit unserer Gesellschaft, dass so  etwas erst “ab 18” gekauft werden darf. Gerade für Jugendliche wäre die DVD mal eine  “echt krasse”, aber eben deshalb sehr lehrreiche Alternative zu den leicht zugänglichen Internet-Pornos.

In den ersten Minuten der DVD dachte ich spontan: Das kann ich nicht rezensieren! Zu intim, zu “anders”… – und schließlich bin ich in dem Sektor keine Expertin, die den Markt überschaut und ordentlich vergleichen könnte. Wie sollte ich dem Werk gerecht werden?

Lehrreicher Umgang mit der “Yoni”

Dass ich nun trotzdem etwas dazu schreibe, zeigt, wie mich das Ungewöhnliche eben doch beeindruckt hat. Noch nie hab’ ich ein Video gesehen, dass so deutlich, ausführlich und ohne “klinische” Atmosphäre den zärtlich-lustvollen Umgang mit dem weiblichen Genital (“Yoni”) vermittelt. Nhanga Grunow erklärt auch, was sie tut, während sie es tut – vergisst dabei aber nicht die Kommunikation mit ihrem “Model” (wie sagt man zum Passiven in einer Massage-Session?).  Und alles geschieht in dieser zunächst gewöhnungsbedürftigen Langsamkeit, die es auf der körperlichen Ebene jedoch erst ermöglicht, wirklich entspannt den Weg der Lust zu gehen.  Allen Männern, die nicht so recht wissen wie denn nun, kann man nur empfehlen, sich das mal geduldig anzuschauen!

Und was ist nun mit dem G-Punkt? Auch der wird irgendwann entdeckt, erläutert, stimuliert, spielt aber keineswegs die Hauptrolle. Vielmehr bekommt man einen umfassenden Einblick, wie eine Tantra-Massage ablaufen kann – und wie anders das ist verglichen mit den hektischen, ja oft eher sportlichen Aktivitäten auf der Jagd nach schnellen Höhepunkten. Sehenswert!

Nun noch ein wenig Info: Nhanga Ch. Grunow ist eine international bekannte Expertin der intimen Frauen-Massage. Sie beschäftigt sich seit 25 Jahren intensiv mit Atem- und Körperarbeit und ist seit 16 Jahren als Tantra-Masseurin tätig. Auf ihrer Homepage tantramassage-lernen.de gibts viele Infos über ihre Arbeit und auch ein Video, in dem sie ihre Geschichte erzählt.

Die DVD “G-Punkt-Entdeckung” wurde von LAURAMEDIA produziert, enthält 91 + 10 Filmminuten und ist Ländercode-frei.

Eine Reaktion zu “Tantra-DVD: Den G-Punkt entdecken”

  1. Nhanga Ch. Grunow

    Das ist aber eine schöne Rezension! Da freut sich mein Herz sehr, vielen herzlichen Dank!

    Nhanga

Einen Kommentar schreiben

Mit dem Absenden deines Kommentars willigst du ein, dass der angegebene Name, die E-Mail- und die IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit deinem Kommentar gespeichert wird. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben.


blogoscoop