Werde zur geglätteten Hungerharke mit Fotoshop!

Fotoshop by Adobé from Jesse Rosten on Vimeo.

Dieses Werbe-Video ist NICHT real – genauso wenig wie die aktuellen Standards für “Schönheit”.

Körper-Styling statt Sex

Das Video hab’ ich hier eingebunden, weil es gut zu Forschungsergebnissen der Sexualwissenschaftlerin Dr. Aglaja Stirn passt. Sie leitet eine psychosomatische Klinik und trug auf dem Kongress “Buddha – Sex – Leidenschaft” Zahlen zum Sexualleben der Deutschen vor, die Aufsehen erregten. Zum Beispiel diese:

Im Durchschnitt haben Paare heute 40 Prozent weniger Sex als vor 20 Jahren. Dies korreliere mit der Zunahme eines “Nichteinverstandenseins” mit dem eigenen Körper, erklärte sie. “Der Trend ist, unsere Energie in die Veränderung, Gestaltung und Kontrolle unseres Körpers zu stecken, wie z.B. durch Fitnesstraining, Piercings und Schönheitsoperationen, anstatt die Nähe anderer Menschen zuzulassen”.

Quelle: Connection Special TANTRA 1/2012, S.65

Sexualität und Identität – Connection Tantra 1/2012

Das halbjährlich erscheinende TANTRA-Special aus dem Connection-Verlag ist wahrlich mal wieder eine kleine Lobeshymne wert. Anders als es das Vorurteil meint, geht es da nicht um “Tantra-Sex” im Sinne eines meditativ zu vollziehenden Akts in geschmückter und Räucherstäbchen-geschwängerter Umgebung.  Das Heft versammelt wieder eine ganze Reihe wirklich spannender Themen, die man so in anderen Medien kaum je findet.

Wer bin ich als sexuelles Wesen? Nicht nur Pubertierende, Bisexuelle, sich outende Homosexuelle, Transsexuelle und Transgender treibt diese Frage um, auch »ganz normale« Heteros fragen sich: Bin ich eine richtige Frau? Ein richtiger Mann? Was soll, darf und will ich als sexueller Mann, als sexuelle Frau denken, fühlen, sagen und tun? Bin ich so, wie ich bin, richtig? Der Schlüssel zum Sex ist unser Selbstverständnis, dem wir mittels der tief schürfenden, aber dennoch gut zu lesenden Artikel einmal umfänglich nachsinnen können. Continue reading “Sexualität und Identität – Connection Tantra 1/2012”