Eifersüchtig auf einen Vibrator?

Der Menschen Psyche treibt schon seltsame Blüten, insbesondere in Zuständen der Verliebtheit, aber auch in Partnerschaften, in denen das Selbstwertgefühl stark vom “gelingenden Sex” abhängt. Wobei dieses “Gelingen” oft von mindestens einem der Beteiligten sehr konkret mit Bedingungen versehen wird.

Beispiel? Ich konnte es kaum glauben, doch gibt es wirklich Menschen, die erwarten wie selbstverständlich, dass jegliche Eigen-Sexualität des Partners enden müsse, weil es ja nun die Gelegenheit zu gemeinsamem Sex gibt. Sämtliche Do-it-Yourself-Freuden sollen entfallen, bzw. werden, sollte der Partner doch dabei “erwischt” werden,  fast wie eine Art “fremd gehen” bewertet.  Ja, es gibt wirklich Männer, die auf einen Vibrator eifersüchtig sein können!

Hintergedanke: Bin ich nicht gut genug?

“Ich glaube er denkt, dass er mir nicht reicht und sein Ego ist etwas angekratzt” – klagt z.B. eine Frau in einem Ratgeberforum, deren Freund ihre beiden Vibratoren einfach weggeworfen hatte. An solchen Selbstwertproblemen wird es auch im umgekehrten Fall liegen: Frau merkt, dass der Partner gelegentlich masturbiert und vermutet sofort, sie genüge ihm nicht.

Für mich kommt hier ein verbreitetes Elend in allzu symbiotisch gefühlten Beziehungen zum Ausdruck: Über den Partner und dessen Verhalten bezieht man die Selbstbestätigung, das Gefühl “Ich bin ok!”. Sobald der Partner dann etwas alleine tut – erst recht, wenn es was Sexuelles ist – rauscht das gute Gefühl in den Keller: Er kann auch ohne mich…. vielleicht begehrt er mich gar nicht mehr?

Masturbation ist für mich etwas ganz Eigenständiges, weitab von allem Beziehungsgeschehen. Etwa so (un-)wichtig wie ein wohlriechendes Wellness-Bad, ein kleiner süßer Snack oder sonst etwas aus der Welt physischer Genüsse. Würde denn jemand erwarten, dass man aufhört, mal schnell einen Imbiss am Kiosk zu genießen, bloß weil es ja auch das Candle-Light-Dinner mit dem Geliebten gibt?

Wohl kaum!

4 thoughts on “Eifersüchtig auf einen Vibrator?”

  1. Das ist ja unglaublich! Sorry, aber wer auf ein Plastik eifersüchtig ist, sollte mal überdenken, ob noch alles ok ist im Oberstübchen. Ein Vibrator ist etwas zur Luststeigerung und kein Männerersatz.

  2. Auf Plastik eifersüchtig zu sein ist wirklich Unsinn ! Unserem nach Jahren etwas eigenschlafenem Sexleben hat das Miteinbringen von Vibratoren und anderen Sexspielzeugen einen richtigen Push gegeben, der auch immer noch anhält.

  3. Ich habe diesen Artikel hier gerade entdeckt. Zufällig habe ich einen mit dem selben Titel geschrieben^^. Ein Freund von mir hat nämlich letztens mal empört gesagt, seine Freundin hätte sich _während_ der Beziehung “so einen Dildo” gekauft. Ungeheuerlich :D.
    Es ist jedenfalls absoluter Unsinn. Wir wollen doch von einem Vibrator nur schnelle Orgasmen, während wir von einem Mann viel mehr brauchen – was auch nur er uns geben kann!

    Der Artikel ist übrigens hier: http://www.sexintheair.de/sex-und-masturbation/eifersuchtig-auf-einen-vibrator/
    Ich hoffe, du bist nicht sauer wegen des selben Titels, wie gesagt, ich kannte deinen Artikel vorher nicht. Da du aber zuerst da warst, kann ich meinen Titel gern ändern.

Comments are closed.