Eros & Mystik – Sonderheft fürs Wesentliche

Sonderheft Eros  & MystikPassend zum Fest der Liebe erschien das neue Connection Tantra special zum Thema EROS & MYSTIK. In der Verlagsankündigung heißt es dazu: “Das Profane und das Heilige gehören zusammen, gerade auch in der Liebe gilt das. In unserer Gesellschaft wurde das Sexuelle jedoch jahrhundertelang als etwas Niederes, Tierisches verunglimpft, als Werk des Widersacher Gottes, des Teufels. Dabei sind erotische Begegnungen eher das Gegenteil davon: In ihnen öffnet sich die Tür zu einer ganz natürlichen Religiosität, die ohne Kirche und Katechismus auskommt – eine Tür zur Mystik, die den Kern jeder echten Religiosität ausmacht. “

Wie immer decken die Artikel ein breites Spektrum von Themen ab – und keine Sorge: es geht keinesfalls durchweg ganz heilig zu! :-) Man lernt dabei auch einiges über Tantra: So verteidigt Silvio Wirth das moderne westliche Tantra, das verschiedentlich als “zu Sex-orientiert” in Verruf geraten war, gegen Vorurteile. Anne Devillard spricht mit dem Tantra-Meister Daniel Odier, der einem klassischen Tantra-Weg der kaschmirischen Kaula-Tradition folgt, und Advaita Maria Bach schreibt über den kosmischen Orgasmus.

Als weitere Leseprobe gibt’s noch das Editorial von Wolf Schneider (Eros als Tor zur Mystik), und wer dann neugierig auf den großen Rest ist, kann das Heft im Verlagsshop bestellen.

Ejakulationsvolumen vergrößern?

Offenbar ist der Markt für Penisverlängerungen ausgereizt und es muss ein weiterer Aspekt männlicher Sexualität problematisiert werden, um noch ein paar Euro zu machen: “Vergrößern Sie Ihr Ejakulationsvolumen um 500%!” wirbt eine Website für ominöse Pillen. “Weißer, robuster und schöner Samen”, “mehr Selbstvertrauen” und “größere und beeindruckendere Ejakulationen” werden versprochen, als käme es beim Sex darauf an, wieviel Ejakulat ein Mann abgibt. Continue reading “Ejakulationsvolumen vergrößern?”

Neuer Kurs “Erotisch schreiben”

Auf Schreibimpulse.de gibt’s im neuen Jahr wieder den beliebten Schreib-Kurs

Erotisch SchreibenErotisch schreiben – Szenen und Geschichten aus Lust und Leidenschaft
16. Februar – 29. März 2009

Der sechswöchige Schreibworkshop wendet sich an Menschen, die gerne erotische Szenen und Geschichten schreiben oder erste Erfahrungen damit machen wollen. Da die ganze Bandbreite zwischen “erotischer Literatur” und (mehr oder weniger) “literarischem Porno” spielerisch ausexperimentiert wird, müssen die Teilnehmer/innen volljährig sein.

Und: Der Kurs ist KEIN Selbsterfahrungskurs: Wie viel eigene Erfahrung in den Texten steckt, bleibt das Geheimnis der Autoren. Niemand erwartet, dass sich jemand in irgend einer Hinsicht persönlich “outet” – weder was die sexuelle Orientierung noch die persönlichen Neigungen angeht. Alle Texte, die im Kurs entstehen, werden als “Fiction” betrachtet. Ob ganz normaler Blümchensex, Polyamoriges, Tantra, SM oder die Leidenschaft für Wollpullover: alle sind eingeladen, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen, doch auch gefordert, gegenüber den Texten der Mitschreibenden entsprechende Gelassenheit und Toleranz zu üben!

Mehr Infos zum Kursverlauf und die Anmeldung gibts auf Schreibimpulse.de – wer sich bald entscheidet, kann zum Frühbucherpreis teilnehmen.