Deutschland sucht den Porno-Star

Eine erotische Satire von Polly, die sich im Kurs “Erotisch Schreiben” der Aufgabe, eine mittels krasser Übertreibung arbeitende “Porno-Satire” zum Besten zu geben, mehr als gewachsen zeigte!! Aber lest selbst:

In der Jury sitzen: Dieter Kohlen, Hans-Dampf in allen Castings-Shows, Polly Pasta, Porno-Queen i. R., Dildo Horn, Filmproduzent

„So, und nun stell dich bitte mal vor“, sagte Dildo Horn.

„Ich heiße Ilona, aber meine Freinde nennen mich olle Lollo. Ihr kennt’ auch Lollo zu mir sagen. Ich komme aus Budapäscht, hobe deitsches Pass und ich mechte zum Film.“

Lollo trug sehr viel Haut und dazu schenkelhohe Stiefel, Tanga und BH. Alles in schwarz, so wie der Nachwuchs, der aus ihrem blonden Pagenkopf herausschaute.

„Halt lieber die Klappe!“ rief Dieter Kohlen. „Ich will Titten sehen!“

Bereitwillig schälte Lollo ihre Brüste aus den Körbchen.

„Wooooow! Die sind ja hammermäßig!“ Kohlen schien Gefallen an Lollo zu finden.

„Was willst du uns heute zeigen?“ fragte Dildo Horn mit väterlichem Unterton und begann seine schwarze Brille , eine sogenannte Hornbrille, zu putzen.

„Zeigen? Ich zeigen olles! Olles, was du willst!“ Blitzschnell schob sie ihr klitzekleines Höschen wie einen Vorhang zur Seite und spreizte die Schamlippen auf.

„Yeaaaah!“ Kohlen trommelte vor Begeisterung auf die Tischplatte. „Pink! ich will pink sehen!“

„Ich auch!“ Dildo bekam einen hochroten Kopf.
„We want more! We want more!“ skandierten die beiden.

„Reißt euch zusammen!“ sagte Polly Pasta streng. „Hände auf den Tisch, Dieter, sonst gibt’s eins auf die Finger! Du auch, Dildo! Wir sind auf Sendung!“

„Also, Lollo, was hast du heute für uns vorbereitet?“ Kohlen verschränkte die Hände hinter dem Kopf und lehnte sich erwartungsvoll zurück. In seinen Mundwinkeln sammelte sich Geifer.

„Ich moche das Teppichluder!“ Sie entrollte eine mitgebrachte Perserbrücke, ging in den Vierfüßlerstand und wippte einladend mit ihrem Hinterteil.

„Klaus, dein Auftritt bitte!“ sagte Polly. Klaus war der Hausficker von RTL. Er war muskelbepackt wie Arnold Schwarzenegger in seinen Glanzzeiten und potent wie ein Stier. Oder war es umgekehrt? Obwohl nur mit einem Sonderschulabschluss ausgestattet, hatte Klaus bei DSDP seinen Traumjob gefunden: Vögeln, bis der Arzt kommt.

Klaus beugte sich über Lolly, riss ihr den Slip von den Hüften und schlug ihr mit der flachen Hand auf die Backen.

„Fick, mich, fick mich, fiiiiick mich!“ kreischte Lollo. Klaus war von der schnellen Truppe. Er knöpfte seine Jeans auf, holte ohne Umschweife seinen Schwanz heraus und stieß ihn in Lollos Möse. Immer und immer wieder. Lollo wand sich vor Lust.

„Aaaaaaah, oooooooh, iiiiiiiiiih!“ jauchzte sie. Es klang wie der Koloraturengesang einer ungarischen Operettensoubrette. „Du wildes Häääängst, du Häääängst!“

„Was heißt, du hängst, du doofe Tussi!“ Klaus zog abrupt das nasse Beweisstück aus Lollo heraus.

„Da schau, von wegen: ich hänge!“ Er kniete sich vor sie hin und wedelte damit vor ihrem Gesicht herum. Dann schob er ihr den Schwanz ohne Vorwarnung bis zum Rachenzäpfchen in den Mund. Lollo röchelte und ruderte mit den Armen wie eine Ertrinkende.

„Ausssss! Das reicht!“

Dildo Horn hatte genug gesehen.

„Bin ich in nächstes Runde? Bekomme ich Recall?“ fragte Lollo.

„Büüüüüüütte!“ Klaus war mit dem Interruptus überhaupt nicht einverstanden.

„Aus? Wieso aus? Ich hab’ doch noch gar nicht abge….!“

Den Rest hörten die Juroren nicht mehr. Ein bulliger Produktionsassistent hatte die beiden schon aus dem Studio befördert.

„Die Nächste, bitte!“

4 thoughts on “Deutschland sucht den Porno-Star”

  1. Was für ein Szenario!! Könnte locker genau so stattfinden, wenn die deutschen Gesetze in Sachen “Porno im TV” geändert würden.. hab’ mich köstlich amüsiert. Und ja, das mit dem Häääängst ist GENIAL!! Ebenso DILDO HORN – ich sah ihn leibhaftig vor mir, die Rolle ist ihm geradezu auf den Leib geschrieben!

    Lieben Gruß

    Claudia

  2. 1. Ein Macho sitzt auf dem Stuhl, lässt sich von Lollo blasen!
    2. Der Ober-Macho sitzt unbeteiligt auf dem Stuhl, lässt sich von Lollo blasen, bekommt aber keinen hoch!
    3. Dieter Kohlen hängt völlig unbeteiligt auf der Couch, lässt sich von Lollo und ihren Freundinnen blasen, bekommt keinen hoch und fragt vorwurfsvoll: “Passiert Euch doofen Hühnern das öfter?”
    Fazit: So war er, so ist er, so bleibt er, unser Dieter Kohlen, das ewige Arschloch der Nation!!

Comments are closed.