Lesenswerte Erotik-Blogs: dünn gesäht!

Nachdem nahezu alle Blogs der alten Liste von 2008 verstorben sind, wird es Zeit, wieder einmal nach anspruchsvollen Erotik-Blogs und Medienseiten abseits von plattem Porno und Toy-Werbung zu schauen. Viele sind es nicht, aber einiges hab ich doch gefunden:

  1. LVSTPRINZIP – Freiraum für sexuelle Gedanken – Theresa schreibt über Sex, weil ihr das “nie nie langweilig” wird, doch kommen auch Gastautorinnen und Autoren zu Wort. Beispielthemen: “Der perfekte Dreier”, “Tabulos? Interview über die Scham”, “Emotionaler Betrug”, “Tschüssikoffski, Pille” und viele mehr.
  2. Mimi & Käthe – Erlebnispornografie – “Es gibt Blogs aus der Welt der Pornographie. Es gibt Blogs über die Welt der Pornographie. Aber keinen, der authentisch zwischen den Welten balanciert, weil er zu beiden gehört. Keinen – bis auf Mimi&Käthe.”
  3. Ohja! ist der Sex- und Lifestyle-Blog von JOYclub, der Community für mehr Lust und Liebe: erotische Trend-Themen, Beziehungs- und Sexspielzeugkisten, interessante Tipps für noch besseren Sex. Motto: Lebe deine Lust!
  4. Erosa.de – die schönsten Seiten der Erotik – mehr als ein Blog, nämlich erotisches Feuilleton, Medientipps, erotische Geschichten, Informatives rund um Beziehung, Sex und Erotik – alles versammelt von Beziehungs- & Sexualcoach Ilse Maschinger.
  5. Adam spricht – … über alles, was sich Frauen nicht zu fragen und Männer nicht zu sagen trauen.
  6. Annas Welt der Männer – Ein Blog über Männer. Über Frauen. Über Sex. Und über mich. – Erotische Geschichten aus dem lustvollen Alltag der Autorin.
  7. BRIGITTE – Tipps und Infos rund um Sex Lesenswerte, informative, oft auch humorvolle Beiträge rund um die schönste Nebensache der Welt.
  8. Doris Kaiser – Sexualberaterin für Frauen“Es wird viel über Sex geschrieben, aber die Probleme sind tabu.” Doris will das ändern und schreibt in ihrem Blog über Lustlosigkeit, Selbstwertgefühl, Schönheitsideale, Orgasmus vortäuschen, Masturbation und vieles mehr.
  9. Joy-Club – das Forum – zwar kein Blog, aber viele Gespräche rund um Sex, Erotik, Beziehung – und alles aus dem richtigen Leben!

Das gleiche Geschlecht oder “Denke ich an Rom…”

Denke ich an Rom, dann denke ich an die Stadt, die ich liebe…und an Ricardo.

Ich traf ihn in Trastevere. Die Nacht war warm, Lichter tanzten auf dem Fluss, die Autos schoben sich hupend voran, in der Ferne strahlte die Engelsburg.

Mit vielen anderen schlenderte ich durch die Gassen… Trattoria Barroso, Tavola Calda, Marcelleria, rohes Fleisch an Haken von grellen Scheinwerfern beleuchtet, Barbiere Robini, Profumeria, suesser Duft nach Seife, Pasticceria, Bar Sale e Tabacci, Männer die palaverten, Banco di Santo Spirito, chiuso…durch den lauen Abend gehen, Menschen sehen, Schilder lesen… Irgendwann wollte ich essen. Draussen. Auf der Piazza della Santa Maria in Trastevere. Zahlreiche Kneipen, Tische und Stuehle standen einfach auf dem Pflaster vor dem jeweiligen Lokal.

Voll war es um diese Zeit. Ich suchte einen freien Platz…und traf seine Augen.

Er hatte lange schwarze Locken, etwa mein Alter, hockte an einem Vierertisch, ihm gegenueber zwei Blondinen, sahen aus wie Amerikanerinnen.

Er machte eine einladende Bewegung mit dem Kopf auf den Platz neben sich. Es war, als habe er ausgerechnet mich aus den Scharen der Flaneure gewählt. Ich stockte, aber er wiederholte die Geste.

Zögernd ging ich auf den Tisch zu, er hielt Blickkontakt, streckte mir seine Hand hin, ein weicher Händedruck, “Ricardo”. Continue reading “Das gleiche Geschlecht oder “Denke ich an Rom…””

Tabuthema angefasst: kein Sex – wie ist das?

Auf kleinerdrei.org steht ein Artikel von “Dr.Vulva”, der ein offensichtlich tabuisiertes Thema anspricht:

Die Macht der Norm – Wie es ist, noch keinen Sex gehabt zu haben.

Ich zitiere mal:

“Sex ist in unserer Gesellschaft allgegenwärtig. Aber das heißt nicht, dass auch alle erwachsenen Menschen Sex haben, bereits Sex hatten, oder das überhaupt möchten. Das Thema “kein Sex” hat mich aus vielen Gründen interessiert: Weil ich selbst zumindest die Erfahrung von Penetrationssex erst relativ spät gemacht habe, weil ich Freund_innen habe, die noch nie Sex hatten und mit denen ich häufig darüber spreche – schließlich auch, weil die Erfahrung davon, keinen Sex zu haben, für mich zum über Sex reden dazu gehört.

Um mehr darüber zu erfahren, und gleichzeitig die Leute, die es betrifft, selbst zu Wort kommen zu lassen, habe ich eine Umfrage dazu gemacht, wie es ist, (noch) keinen Sex zu haben. “

Im Artikel geht es dann um die Analyse dieser Umfrage. Man erfährt viel darüber, wie sich Menschen fühlen, die noch nie Sex hatten: drüber reden mag niemand, auch nicht diejenigen, die freiwillig keinen Sex hatten. Spannend zu lesen!

Erotische Orte in Berlin

Es gibt jetzt eine Karte mit den erotischsten Orten Berlins – ein Guide zur Sex-Hauptstadt sozusagen. Zusammen gestellt haben sie die MAcher/innen des AMORELIE-Magazins. In der Info-Mail schreibt uns Tina dazu:

“Auf der Karte haben wir verschiedene Orte mit einer erotischen Qualität verzeichnet. Besonders wichtig war uns bei der Auswahl, dass die Orte stilvoll sind und eine vielfältige Bandbreite abbilden – von erotischen Partys bis Filmfestivals und Bondage-Workshops.”

Lobenswert! Die einzelnen Locations sind auf der Seite auch beschrieben, reinlesen lohnt sich.

Ein erotisches Gedicht: Cludo

CLUDO

An mich verschenkt, das Jetzt und So,
dein Biss, dein Kuss,
dein dunkles Sein,
dringt mir als sternenheller Schein
in allertiefsten Seelenraum
hältst mich besetzt im Nirgendwo.
erschaffst mich dir
als bin nicht wo.

Grab dich in meine Häute,
setze Zeichen,
will stöhnen, schwitzen, bitten
und erbleichen,
vor Scham erröten angesichts der
geilen Gier – im Jetzt und Hier.

Versenke dich in meine Pforten
ich rufe dich und rette dich
du fesselst, schlägst und kettest mich
in Träumen, Taten, Worten
die höchste Lust, die süße Qual,
ist mein Begehr, ist unsre Wahl.
So formvollendet angewendet
lichtgeblendet,
nie beendet.

Dein Wirken hier im Sein:
an mich verschenkt das Jetzt und So
bist du nicht wer
wie ich’s nicht bin
in Cludos mondenhellem Nirgendwo.

– uhscha –